Mittwoch, 3. Oktober 2012

Opi´s "Rutsch in die Pfanne"

Da heute Feiertag ist und wir zu Hause Lust auf Kuchen hatten aber keiner einen Backen wollten ^^, waren wir am Anfang etwas ratlos. Dann kam aber sehr schnell der Vorschlag für "Rutsch in die Pfanne". Das ist ein Familienrezept von meinem Opa. Wenn ich mich zurück erinnere, gab es das immer im Winter. Als meine Schwester und ich noch klein waren, haben wir uns das auch immer zum Kaffee gewünscht, wenn wir meine Großeltern besucht haben. Heute bin ich froh das ich es jeder Zeit selber machen kann (es ist total simpel XD) und nun selber meine Großeltern einladen kann.^^


Zutaten für ca. 6 Personen:
500g Mehl
4 Eier
1 Pack. Vanillezucker
1 Pack. Backpulver
3 EL Zucker
ca. 100 ml Milch

zusätzlich wird Magarine und Zucker zum bestreuen benötigt

Zubereitung:
1. Alle Zutaten miteinander vermischen, der Teig sollte leicht zähflüssig sein. Wenn nicht etwas mehr
    Milch hinzufügen.
2. In einer Pfanne Magarine erhitzen und dann mit einem Löffel/ kleine Kelle Kleckse in die Pfanne
    geben und anbraten.  Von der Unterseite sollte der Fladen goldbraun sein. Wenn dies passiert ist
    (1-2 Minuten) wenden und die andere Seite ebenfalls anbräunen. Man kann mit einem Spatel etwas
    auf den Fladen drücken um zu testen, ob er innen noch etwas flüssig ist. Dann herraus nehmen und
    mit etwas Zucker bestreuen. Mit dem Rest Teig ebenfalls so verfahren und dabei die Fladen
    übereinander stapeln.


Wenn man den Geschmack etwas varieren möchte kann man etwas Mandelaroma in den Teig geben oder mit Zimt den Zucker hinzu fügen. Wer möchte kann auch Apfelmuss dazu essen. Wie jeder mag. (^___^)v 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen