Sonntag, 21. April 2013

Gobō mit Misomarinade

Und hier die zweite Variante, die mir sehr gut gefallen hat. Hier als Hinweis lieber etwas weniger Miso verwenden, damit der Geschmack der Gobō gut herrauskommt. Da diese Beilage sowohl warm als auch kalt gut schmeckt, kann sie gut in ein Bento gepackt werden.
In meiner japanischen Zeitschrift nennt sich dieses Rezept "ごぼうの油みそ" - Gobō mit Misoöl.
Dieses Rezept ist bis zu 5 Tagen im Kühlschrank haltbar.


Zutaten:
200g Gobō
1 EL Öl

21/2 EL Zucker
2 EL Mirin
1/2 Soja-Sauce
2 EL Miso

Zubereitung:
1. Die Gobō schälen und dann schräg in Scheiben schneiden. Min. 5 Minuten in kaltes Wasser legen.
2. Öl in eine Pfanne geben und die Gobō darin anbraten (5 Minuten).
3. Nach und nach Zucker, Mirin und Soja-Sauce hinzu geben.
4. Am Ende das Miso hinzu fügen und die Temperatur herunter stellen.
5. Alles schnell unterrühren und aufpassen das es nicht zu dunkel wird. Fertig.

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich super lecker aus. Harmoniert auch gut mit Deinem Geschirr. Nur habe ich hier leider noch nie Gobo gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, war für mich auch das erste Mal. ^__^

      Löschen