Mittwoch, 30. Oktober 2013

Monatsrückblick!! :)

So, da bin ich wieder. Nach meiner unfreiwilligen Pause kann ich nun endlich meine ganzen Sachen, die sich bei mir schon stapeln, wieder für euch posten. Denn ich habe nicht nur meine Masterarbeit bestanden, sondern auch viel in der Küche gewerkelt. Ich wollte euch schon viel früher davon berichten, leider hatte mein alter PC etwas dagegen. T.T Jetzt habe ich einen neuen, so dass ich hoffe das nun alles gewohnt weiter geht. ^^
 
So jetzt gibt es erst mal einen kleinen Rückblick und dann setzte ich mich an den nun wirklich lange geplanten Urlaubsbericht.
 
Als erstes fange ich mal mit meiner kleinen Geburtstagsorgie an. Diese wurde recht klein gehalten (5 Personen fürs Kaffeetrinken) und trotzdem habe ich reichlich gebacken. Das musste einfach sein und ich brauchte mal etwas Abwechslung währen meiner Thesis. ^^ Da ich schon vor einiger Zeit bei Mari eine Mangotorte nachgebacken habe, und auch schon die Matcha und Earl Grey Variante probieren dürfte, habe ich mich diesmal für die mit Cassis entschieden. Ihr könnt gar nicht glauben wie schwer es ist gefrorene schwarze Johannesbeeren zu finden. Ich war echt überall und habe nichts bekommen. Als Alternative habe ich dann gefrorene Brombeeren genommen und noch Heidelbeeren mit hinzu gegeben. An dem Design habe ich mich mal an die Vorlage von Mari gehalten, was auch wirklich hübsch aus sah. Und ich muss echt sagen die Torte war super lecker und mein persönlicher Favorit. Weiterhin habe ich noch eine kleine Charlotte und kleine Kuchen mit Ricotta-Pflaumen Topping gebacken. Zwei Tage schlemmen war damit sicher.


Dreierlei Chiffon für unsrer Hoffest.

Japanisch habe ich in der zwischen Zeit auch gekocht und auch im Restaurant gegessen. Leider habe ich von den meisten Sachen vergessen ein Foto zu machen, so dass ich euch nur die paar zeigen kann. Beim nächsten mal werde ich aber wieder daran denken.^^

Kürbis-Korokke mit Tofu-Salat
Einmal gab es Chinesisch Süß-Sauer, was auch sehr lecker war. Ansonsten gab es viel gebratenen Reis und diverse Don-Gerichte
 
Dann waren wir mal wieder in Berlin im Ishin Tey wo wir wie immer die Qual der Wahl hatten, was wir nun nehmen wollen. Ich habe mich dann für ein Yaki-Tori Don entschieden und meine Schwester hatte zusammen mit meiner Mam eine Sake Hamburger Bento-Box.

 
Als besonderes Highlight der letzten Zeit kann ich nur die beiden Sushi-Kurse bei mir zu Hause erwähnen. Da ich von verschiedenen Seiten die Anfrage dafür erhalten habe, Sushi zusammen selber zu machen, habe ich mich für ein Wochenende im September entschieden. Leider konnte nur die Hälfte kommen, so dass ich die Gruppe gesplittet habe und nun zweimal innerhalb einer Woche einen großen Sushiabend hatte. Zum Schluss muss ich sagen das es echt gut war, da doch ein paar Leute mehr gekommen sind und ich so genug Zeit für alle hatte. Zusätzlich zum Sushi gab es am ersten Abend noch gekochten Kürbis und Misosuppe und zum Dessert ein Traubengelee. Am Zweiten Abend habe ich noch Kinpira mit Lotus vorbereitet und aus den Resten u.a. einen Avocadosalat gemacht. Natürlich gab es auch wieder die Misosuppe und ein kleines Dessert, welches mir sprichwörtlich aus den Händen gerissen wurde. ^^ Zum Abschluss kann ich nur sagen es wurden alle erfolgreich abgefühlt und es sehr viel Spaß gemacht!! Da nun das Interesse für die japanische Küche geweckt wurde, bin ich gespannt was wir das nächste Mal zusammen machen vll. Okonomiyaki? 
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. schaut alles verdammt lecker aus!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch!
    *drück*

    Die Torten und das Sushi sehen super aus :)

    Ich freu mich schon auf den Urlaubs bericht!
    Ganz liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Masterarbeit :)
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, Steffi!
    Es sieht wirklich alles sehr köstlich aus.
    Wär schön, wenn uns mal wieder treffen könnten.
    Liebe Grüße, Beate

    AntwortenLöschen