Sonntag, 17. März 2013

Ricotta-Pfannkuchen mit Heidelbeeren

Zum Kaffee gab es heute bei uns Ricotta-Pfannkuchen. Der Teig ist sehr schnell zubereitet nur das braten hat sich etwas schwerig gestaltet, da der Pfannkuchen sehr fluffig ist und sich beim drehen immer wieder verrutscht ist. XD Als alle fertig waren, wurden sie mit Schlagsahne und Heidelbeerkompott serviert. Die Pfannkuchen sind sehr weich und fluffig im Geschmack und der Ricotta gibt den letzten Pfiff. Uns haben sie sehr gut geschmeckt, so dass wir sie bestimmt nochmal machen werden. ^^


Zutaten für ca. 12 Stück:
250g Ricotta
4-5 EL brauner Zucker
3 große Eier, getrennt
Abrieb einer Zitrone
2 EL geschmolzene Butter
55g Mehl, gesiebt
1 kleines Glas Heidelbeeren
etwas gemalende Gelantine
+ etwas weißer Zucker

Zubereitung:
  1. Das Eiweiß steif aufschlagen, dabei etwas weißen Zucker einrieseln lassen.
  2. Das Eigelb mit dem braunen Zucker und dem Ricotta vermischen. Ich bin auch noch mal mit dem Mixxer durch den Teig und habe die Mischung noch etwas mehr aufgeschlagen.
  3. Dann die Zitronenschale und die Butter unterheben. Das Mehl hineinsieben unterheben.
  4. Nun vorsichtig das Eiweiß nach und nach dazu geben.
  5. Den Teig in etwas Butter goldbraun ausbacken. Zum abmessen eine Kelle benutzen.
  6. Die Heidelbeeren erwärmen, die Gelantine in etwas Wasser einweichen und dann in das Kompott geben. Zur Seite stellen und zusammen mit den Pfannkuchen servieren.

1 Kommentar:

  1. Mhhh der sieht sowas von lecker aus, da leckt mir echt der Zahn^^

    AntwortenLöschen